Startseite Links Download Datenschutz Impressum Kontakt
 
   
 
Konflikt- und Gewaltpräventation
 

Von Schulen wird heute nicht nur erwartet, fachbezogenes Wissen, Können und Verstehen zu fördern. Sie sollen darüber hinaus auch soziales Lernen begleiten, Konflikt- und Gewalt-prävention betreiben und zur Vermittlung von Werten beitragen, die die Basis für ein tole-rantes, offenes und zugleich respektvolles Zusammenleben mit anderen zu bilden.

Dazu gehört unter anderem:

► sich gemeinsamen auf Regeln und einen fairen Umgang miteinander zu verständigen

► Gefühle angemessen zum Ausdruck zu bringen

► einander zuzuhören

► einen konstruktiven Umgang mit Konflikten zu finden

► die Wahrnehmung von sich selbst und von anderen zu schärfen

► eigene Stärken und Schwächen zu erkennen

► wenn nötig, klare Grenzen zu erfahren

Die erzieherischen Zielsetzungen finden sich nicht nur als Schwerpunktsetzung mit einem Bündel von Maßnahmen im aktuellen Schulentwicklungsprogramm der Mertlocher Schule, sondern wurden bereits vorher durch die unterschiedlichsten Aktionen und Aktivitäten in die Wege geleitet:

Projekt PIT = (Prävention im Team) in Zusammenarbeit
mit dem Kreisjugendamt Mayen - Koblenz (Schuljahr 2001/2002)

Streitschlichterausbildung (im Rahmen der Projekttage 2001/2002)

Projekttage unter dem Rahmenthema Gemeinschaft sein - Gemeinschaft leben - Gemeinschaft erfahren (Schuljahr 2001/2002)

Planung und Einrichtung eines Pausenspielplatzes (Fertigstellung Oktober 2002)
siehe auch Baustein: Schule als Lern- und Lebensstätte

 

Gemeinschaftsförderung
Engagement
Leseförderung
Teilnahme an Wettbewerben
Prävention
Öffnung von Schulen
Projektlernen
Schule als Lern-
und Lebensstätte
Öffentlichkeitsarbeit